Prepaid-Guthaben manuell aufladen

Beim manuellen Aufladen bestimmt der Kunde, wann er neues Guthaben auf seine Karte laden möchte. Dafür bieten die Prepaid-Anbieter unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten an: Darunter sind Kreditkarte, die Zahlung per Lastschrift, der Dauerauftrag oder die Überweisung. Für die Zahlung per Lastschrift muss man am sogenannten Lastschriftverfahren teilnehmen. Das heißt, der Kunde überweist einmalig einen bestimmten Betrag auf das vorgegebene Konto des Anbieters, der so die Bestätigung hat, dass Konto und Kunden zusammengehört. Danach kann der Anbieter den gewünschten Aufladebetrag einfach vom Kundenkonto per Lastschrift einziehen. Zusätzlich erhält man meistens den Betrag der ersten Überweisung als Guthaben gutgeschrieben. Bei BILDmobil muss sich der Kunde einer sogenannten Bonitätsprüfung unterziehen, damit er per Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen kann. Bei blau.de muss man lediglich seine Bank- oder Kreditkartendaten hinterlegen, um sein neues Guthaben per Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen zu können.

Guthaben per Überweisung aufladen

Congstar PrepaidFalls man auf das Lastschriftverfahren verzichten möchte, bleibt einem noch die Möglichkeit das gewünschte Guthaben per Überweisung oder mit einem Dauerauftrag aufzuladen. Allerdings weist blau.de seine Kunden darauf hin, dass es bis zu fünf Tage dauern kann, bis das überwiesene Geld auf der Karte als Guthaben bereit steht. Das sollte auch für die anderen Anbieter gelten, denn eine Überweisung braucht in der Regel 1-2 Tage, bis sie ihr Ziel erreicht hat.

Das Guthaben online aufladen

Steht die Zahlungsart fest, hat man bei simyo, Fonic, congstar und Co. mehrere Möglichkeiten, sein Guthaben aufzuladen. Das Online-Verfahren bieten fast alle Anbieter an. Dafür erhält der Kunde einen Account, mit dem er sich im Kundenbereich der Homepage einloggen kann. In diesem Kundenbereich kann man dann sein Guthaben aufladen und per Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Telefon oder SMS, was kosten die Dienste?

Simyo PrepaidNeben dem Online-Verfahren kann man sein Guthaben auch über eine SMS oder einen Telefonanruf aktualisieren. Diese Möglichkeiten variieren allerdings zwischen den einzelnen Anbieter: Der eine bietet nur die Telefon-, der andere nur die SMS-Variante an und einige berechnen die Dienstleistung sogar. Bei congstar bekommt man für das Aufladen per SMS oder Telefon eine zusätzliche Service-Pin, also eine persönliche Geheimzahl. Bei blau.de kann man sein Guthaben zwar nicht per SMS, dafür aber kostenlos per Telefon aufladen. simyo hingegen bietet für das manuelle Aufladen nur die SMS-Funktion an und berechnet diese auch noch mit dem Standard-SMS-Preis.

Fonic bietet kostenlosen Auflade-Dienst

Fonic PrepaidBei FONIC hat der Kunde die Möglichkeit, sein Guthaben kostenlos per Telefon aufzuladen. Zusätzlich bietet der Anbieter einen kostenlosen SMS-Dienst an, über den der Kunde jeweils zehn Euro aufladen kann. Bei Tchibo mobil kann der Kunde sein Guthaben kostenlos über eine SMS aufladen, per Anruf kostet es 5 Cent pro Minute. BILDmobil bietet seinen Kunden keine Möglichkeit, Guthaben per SMS oder über das Telefon aufzuladen.