Windows Phone 7 geknackt

26.11.2010 | 14:08 Uhr

Microsoft ist sehr streng, was die Einhaltung der der Firmenrichtlinien angeht: Handys mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 7 können ihr Handy nur per Zune-Software als Speichermedium nutzen und Daten austauschen. Ausserdem stehen im Marketplace nur Apps zur Verfügung, die von Microsoft geprüft, lizenziert und freigegeben wurden. Doch genau diese Einschränkungen haben Hacker jetzt geknackt - ganz ähnlich dem Jailbreak für Apples iPhone.

ChevronWP7

Für viele Nutzer ist ein großes Angebot an Apps sowie die Möglichkeit das Handy als Massenspeicher zu nutzen, ähnlich dem USB-Stick, ein sehr wichtiges Kaufkriterium.

Windows Phone 7 als Speicherstick nutzen

Der amerikanische Technikblog MobileTechWorld hat auf seiner Internet-Seite eine kurze Schritt-für-Schritt Anleitung veröffentlicht, mit der man seinen Windows 7 Computer dazu kriegen kann, das Windows Phone 7 Handy als mobilen Speicher anzeigen zu lassen. Was viele Nutzer bisher nicht wussten: Microsoft hat nicht etwa die Hardware so gewählt, dass die einfache Verbindung von Handy und Computer nicht funktioniert. Es wurde lediglich in der Software von Windows 7 ausgestellt, dass der Nutzer die Verbindung sieht. Mit ein paar kleinen Änderungen in der Windows-Registry, dem Informations- und Einstellungsverzeichnis zu allen auf dem Computer installierten Anwendungen, kann man das Telefon im Festplattenverzeichnis als ganz normales Speichermedium anzeigen lassen.

Drittanbieter-Apps nutzen mit simplem Software-Trick

Windows Phone 7 Nutzer hatten bisher nur die Möglichkeit, die von Microsoft geprüften und lizenzierten Apps auf ihr Handy zu laden und zu nutzen. Neue, noch nicht geprüfte Software und solche, die Microsoft nicht lizenziert hat, konnte man nicht nutzen. Doch auch das lässt sich mit einem Software-Trick umgehen. ChevronWP7 heißt das Programm einer kleinen Entwicklergruppe, mit dem sich das Handy in den sogenannten Developer-Modus setzen lässt. Das ist der Modus, den Software-Entwickler nutzen, um neue Apps zu programmieren. Hat man den Modus geändert, laufen auf dem Handy auch neue, experimentelle oder unlizenzierte Apps. Das Handy-Betriebssystem wird dadurch nicht beschädigt und lässt sich leicht wieder in den Ursprungszustand zurücksetzen. (bs)

Kommentar verfassen

Beliebteste Handys

...nach User-Bewertungen

...nach Seitenaufrufen

ZTE Blade V7 Lite