Günstiges Dual-SIM-Handy: Video-Testbericht zum Samsung B7722i online

22.06.2011 | 11:40 Uhr

Gründe für 2 SIM-Karten gibt es genug: Ein zusätzliches Geschäftshandy oder zum Beispiel auch die Vermeidung hoher Roamingkosten bei Vielreisenden. Samsung bietet mit dem B7722i ein günstiges Dual-SIM-Handy an, welches über einen Touchscreen bedient wird und auch über HSDPA verfügt. Wie sich das Gerät im Test schlägt, erfahrt ihr in unseren Video-Testberichten.

Samsung GT B7722i Dual

Dual-SIM-Handys hängen dem aktuellsten Stand der Technik immer ein wenig hinterher, dafür trumpfen sie mit Platz für 2 SIM-Karten auf. So ist es auch beim Samsung B7722i. Das Unboxing und der erste Eindruck des B7722i fällt überraschend gut aus: Samsung liefert neben dem edel anmutenden Gerät sogar inEar-Kopfhörer mit. Leider ist das verarbeitete Plastik extrem anfällig für Fingerabdrücke, so dass das Handy nach kurzem Gebrauch einfach dreckig aussieht. Dafür kostet es auch aktuell nur etwas über 200 Euro.

Resistives Display ist akzeptabel

Resistive Displays reagieren auf Druck und nicht auf die reine Berührung. Das funktioniert und erfüllt seinen Zweck, ist aber in der Bedienung einfach etwas zäh. Das zeigte sich auch in unserem Testbericht zum Samsung B7722i. Natürlich kommt da auch der Kostenpunkt wieder zum tragen, ein kapazitives Display ist in der Herstellung teurer. Bei der Bedienoberfläche gibt es keine Überraschungen, weder positiv noch negativ. Man kann sich drei Homescreens mit Widgets anpassen und dank eines eigenen Knopfes auf der rechten Seite sehr komfortabel zwischen den SIM-Karten wechseln.

Display zu klein für mobiles Internet

Top-Smartphones wie das Samsung Galaxy S, die HTC-Desire-Serie oder natürlich auch das Apple iPhone haben den Markt verändert: Mobiles Internet geht mittlerweile sehr komfortabel und schnell, auch auf kleineren Geräten. Beim B7722i ist das nicht der Fall: Das Display ist zu klein, die Benutzeroberfläche nicht wirklich optimiert und der Touchscreen zu schlecht und nicht Multitouch-fähig. Trotzdem kann man bei Bedarf relativ problemlos mit dem B7722i auf das Internet zugreifen, nur bleibt der Spaß dabei aus.

5-Megapixelkamera: Gutes Mittelmaß

Immerhin ist in dem 14 mm dicken Gehäuse noch Platz für eine 5-Megapixelkamera. Die erfüllt auch unsere Erwartungen. Die Fotos mit dem Samsung B7722i gelingen dank integriertem Blitz auch bei wenig Umgebungslicht. Scharf werden die Bilder auch und sogar eine ausführliche Bildbearbeitung ist direkt auf dem Handy möglich. Das ist auf jeden Fall ein Pluspunkt.

Fazit: Interessantes Handy, besonders für den Preis

Für nur gut 200 Euro bekommt man mit dem Samsung B7722i ein sehr ordentliches Dual-SIM-Handy. Wer Bedarf an zwei SIM-Karten hat ist hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Wie ist euer Eindruck vom B7722i? Habt ihr im Alltag das Problem, 2 SIM-Karten zu haben? (vs)

Kommentar verfassen

Beliebteste Handys

...nach User-Bewertungen

...nach Seitenaufrufen

ZTE Blade L5 Plus