Apple stellt neues iPhone 4S vor: Überraschung und Enttäuschung zugleich

05.10.2011 | 10:36 Uhr

Fast 1,5 Jahre ist es her, dass Steve Jobs für das iPhone 4 großen Applaus bekommen hat. Nun war es gestern endlich soweit, Apple wollte über das iPhone sprechen und stellte nach viel Rederei nur ein iPhone 4S vor. Nur? Eigentlich ist es ein iPhone 5 im Gewand eines iPhone 4.

Apple iPhone 4S

Es war Tim Cooks erste große Produktvorstellung. Nachdem Steve Jobs vor einigen Wochen zurücktrat, war es die Aufgabe des neuen CEOs, Apples nächstes Smartphone vorzustellen. Dass er zu seinem Start kein 100%ig neues Produkt vorstellen konnte, hat es ihm nicht leicht gemacht. Worum ging es? Erstmal 20 Minuten lang um Statistiken, dann um iOS 5 und dann endlich um die Hardware. Zur Enttäuschung vieler wurde der Name "iPhone 5" nicht erwähnt.

Altes Gehäuse - komplett neue Innereien

Da bin ich nicht der erste, der das sagt. So klingt wohl das Hauptargument der Partei "Apple", und da ist auch was dran. Apple hat das Design des Vorgängers beibehalten. Daran stören sich viele. Natürlich, man will etwas Neues in der Hand haben. Aber wenn man das mal in Ruhe betrachtet, ist das Gehäuse mit 9 mm extrem dünn, schick und dank Glas-Flächen auch sehr wertig.

A5-Prozessor aus dem iPad 2 und Dual-Core-Grafik

Dieser Fakt war eigentlich schon sicher: Es wird einen neuen Prozessor im iPhone 4S geben. Apple übernimmt den Dual-Core-Prozessor aus dem iPad 2. Dazu kommt eine Dual-Core-GPU (Grafik-Prozessor), die besonders bei Spielen für erstklassige Grafik sorgen wird. Apple hat dabei eine 7-fache Steigerung der Leistung errechnet. (Vom iPad 1 auf iPad 2 lag der Wert noch bei "9-facher Verbesserung".)

Neue Kamera mit 8 Megapixeln

Wer sich ab und an mit Fotografie beschäftigt, wird das Leiden kennen. Hersteller reißen sich nur um die Zahl der Pixel. Doch die Qualität einer Kamera ist damit nicht (ausschließlich) zu messen. Dazu gehören auch Linsen, Lichtstärke des Sensors, kleinste Blende usw.. Apple spendiert dem iPhone 4S neben dem 8-Megapixel-Sensor eine Blende von f/2.4. Zum Vergleich: Die Standard-Objektive von Spiegelreflexkameras können maximal f/3.5 (Je kleiner die Zahl, umso lichtstärker). Nette Statistik dazu von Apple: Das iPhone 4 ist die meistgenutzte Kamera auf dem Foto-Portal Flickr.

Bildstabilisierte Full-HD-Videos

Die neue Kamera des iPhone 4S ermöglicht nun auch Videos mit 1080p - sprich Full-HD. Das ist ordentlich, kann die Konkurrenz aber schon länger. Dazu kommt eine integrierte Bildstabilisation, die die Videos direkt bei der Aufnahme von natürlichen Wacklern befreit.

Spracherfassung Siri

Siri? Ja, komischer Name. 4 Buchstaben, 2 "i"s und keins davon steht vorne. iSiri. Dahinter versteckt sich aber meiner Meinung nach ein sehr interessantes Feature. Leider wird viel berichtet, dass das iPhone 4S jetzt auch Spracherkennung hat. Das ist natürlich nichts Neues. Aber die Liga, in der diese verbesserte Sprachsteuerung spielt, ist eine ganz andere. Siri erkennt nicht nur vorgegebene Phrasen wie "Spiele Titel von Lady Gaga", sondern soll auf unterschiedliche Formulierungen intelligent reagieren können. Kombiniert mit einigen neuen iOS-Features, wie den Erinnerungen, könnte das zu einem sehr netten Assistenten werden.

Was fehlt dem iPhone 4S?

Meiner Meinung nach nichts. Das Display des iPhone 4 hat wenig oder sogar gar keine Luft nach oben gelassen. Das Gerät konnte wohl kaum markant dünner gemacht werden. Ein weiterer Punkt, an dem viel gemeckert wird, ist das nicht vergrößerte Display. Klar, man ist verwöhnt von den großen Displays, aber die 3,5 Zoll kommen nicht von irgendwo her. Apple wird sich bewusst dafür entschieden haben, kein "kurz-vor-Tablet-Smartphone" am Markt zu haben. Das bleibt in letzter Instanz Geschmackssache.

NFC? Leider nein.

Ich gebe ja zu, ein iPhone-Fan zu sein. Eine Sache, die ich mir von meinem künftigen Smartphone erhofft hatte, war NFC (Near Field Communication). In Deutschland noch immer wenig bis gar nicht genutzt, wird es auf diesem Gebiet in der nächsten Zeit viel Neues geben. iPhone-Benutzer werden den Spielereien mindestens ein Jahr lang nur zugucken können. Dazu gehören zum Beispiel Bargeldloses bezahlen.

Frisst der Androide jetzt Äpfel?

Einen solchen Markt wie den Smartphone-Markt vorherzusagen wird schwer. Meiner Meinung nach gibt Apple der Konkurrenz eine gute Chance, sich weiter gut am Markt zu platzieren. Doch Apples iPhone und das iOS-Betriebssystem haben weiterhin ihre großen Vorteile - wie die sehr einfache Bedienung, die hohe Qualität durch das geschlossene System und die Masse an Apps. Dazu kommt jetzt noch iCloud, womit Daten, Fotos, Musik und vieles mehr automatisch zwischen Geräten synchronisiert werden können.

Enttäuschung oder solider Fortschritt?

Apple ist nicht groß geworden, weil die Produkte solide sind. Die Produktpalette ist innovativ und in vielen Features unerreicht. Das sorgt nicht nur für Begeisterung, den Status der teuersten Marke der Welt und sektenartiges Verhalten, sondern auch für hohe Erwartungen, besonders nach 1,5 Jahren Entwicklungszeit. Dafür ist durchaus wenig passiert. Doch eine Frage bleibt: Was fehlt denn am iPhone 4S? Vermutlich ist es das "One more thing..." mit dem keiner gerechnet hat.

Gerüchteküche? Du hast versagt!

Was haben wir nicht alles aus der Gerüchteküche gehört. Das iPhone 5 mit 4"-Display, NFC, 3 Jahren Akkulaufzeit, 2 mm an der dicksten Stelle und Induktionskochfeld war schon sichere Sache. Selbst große Magazine haben sich dazu hinreißen lassen, darüber zu schreiben. Mein Rat: Mehr über existierende Sachen reden, dann macht Technik auch wieder mehr Spaß.

Wann seht ihr das iPhone 4S? Am 14. Oktober!

Der Marktstart für das iPhone 4S wurde auf den 14. Oktober gesetzt. Der Preis für das Gerät mit 16 GB Speicher ohne Vertrag liegt bei 629 Euro. Optional gibt es jetzt auch eine 64-GB-Variante. Für mich eine kleine Überraschung: Das iPhone 3G S bleibt im Verkauf, sodass es jetzt 3 unterschiedliche Generationen zu kaufen gibt. Wenn alles gut läuft, werde ich euch das iPhone 4S am 14. Oktober genau vorstellen.

Eine letzte Frage: Was sagt ihr zum iPhone 4S? Top oder Flop? (vs)

Kommentare

Puuh, grenzwertig. Stimmt schon, dass Apple sich die Messlatte sehr hoch gelegt hat.

Schön wäre es im Vergleich, wenn Samsung das SGSII gleichzeitig aktualisieren müsste. Da ist auch wenig zu optimieren.

Bin der Meinung das das I-Phone 4S ungefär gleich gut ist wie das Samsung Galaxy S2 und das Sensation. Aber Samsung und auch HTC verbessern sich jedes Monat, Apple wie man sieht nicht einmal immer einmal im Jahr. Das i-Phone 4 war was tolles aber nach 1 Jahr haben HTC, Samsung und Android generell einfach mehr drauf. Jetzt hofften die Apple Fans verzweifelt auf eine Neuentwicklung die alle Smartphones der heutigen Zeit überflügelt und was kommt... ein i-Phone 4 mit ein paar längst anfälligen Korrekturen für 200€ mehr als andere Top Smartphones

Kommentar verfassen

Beliebteste Handys

...nach User-Bewertungen

...nach Seitenaufrufen

ZTE Blade V7 Lite
Handys