Kurznachrichten: iPhone 4S mit Vorbestellungsrekord und Samsung Unpacked verschoben

11.10.2011 | 13:52 Uhr

Das iPhone 4S ist auf viel Kritik gestoßen, besonders wegen des unveränderten Designs und der wenigen Überraschungen. Trotzdem gibt es bei der Zahl der Vorbestellungen einen neuen Rekord. Außerdem hat Samsung das heutige Unpacked-Event verschoben.

Apple iPhone 4S

Die letzte Woche war eine besondere für Apple, sowohl im positiven als auch im negativen Sinne. Nachdem am Dienstag das viel diskutierte iPhone 4S das Licht der Welt erblickte, verstarb der ehemalige Apple-CEO und gerne als iGod bezeichnete Steve Jobs einen Tag später.

Samsung verschiebt Unpacked-Event

Samsung ist in den Köpfen Vieler der beliebteste Hersteller von Smartphones. Das spiegelt sich auch aktuell in unseren Top-Listen wider. Für heute war eigentlich ein Unpacked-Event von Samsung und Google angesetzt. Erwartet wurde vor allen Dingen das Nexus Prime. Der Termin wurde allerdings verschoben. Allem Anschein nach war die Beisetzung von Steve Jobs die Ursache dafür. Bei diesem respektvollen Grund ist die verlängerte Wartezeit auf ein neues Nexus-Flaggschiff wohl mehr als akzeptabel.

Über eine Millionen Vorbestellungen zum neuen iPhone

Damit haben wohl nur die wenigsten gerechnet: Apple kann einen neuen Rekord für die iPhone-Vorbestellungen bekanntgeben. Nachdem im letzten Jahr beim iPhone 4 (mit neuem Design) "nur" rund 600.000 Vorbestellungen eingingen, sind es in diesem Jahr stolze 400.000 mehr, und das nur in den ersten 24 Stunden. Diesen Ansturm bekamen in Deutschland auch die Telekom (massive Server-Probleme), o2 (iPhone-Kontingent ausgeschöpft) und Vodafone zu spüren.

Hättet ihr das erwartet? (vs)

Kommentare

gIBT ECHT lEUTE DIE KAUFEN ALLES WAS aPPLE MACHT: dA BLEIB ICH BEI MEINEM sENSATION:

Kommentar verfassen

Beliebteste Handys

...nach User-Bewertungen

...nach Seitenaufrufen

Huawei Y5II