Samsung und Google stellen Galaxy Nexus vor: 4,7" großes Smartphone mit Android 4.0

19.10.2011 | 11:27 Uhr

Heute morgen um 4 Uhr deutscher Zeit war es endlich so weit: Google und Samsung haben das Galaxy Nexus vorgestellt. Dabei handelt es sich wie schon erwartet um ein 4,65" großes Android Smartphone mit der neuen Version "Ice Cream Sandwich". Dieses Handy lässt wirklich keine Wünsche offen.

Samsung Galaxy Nexus

Ich muss zugeben, begeistert zu sein: Das Samsung Galaxy Nexus ist wirklich der Hammer. Heute in den frühen Morgenstunden von Google und Samsung vorgestellt, erfüllt das neue Nexus-Flaggschiff alle Erwartungen, die durch ein paar durchgesickerte Informationen schon entstanden sind.

4,65"-Display: Groß oder zu groß?

Das Prestige-Display ist wohl auch der größte Geschmacksfaktor am neuen Nexus-Handy. Mit 4,65" ist das sAMOLED-Display noch eine gute Ecke größer als das Display des Samsung Galaxy S II. Dafür "fehlen" die Buttons auf der Vorderseite, die Android bisher für die Navigation verlangte. Diese sind ab Android 4.0 mit im Touch-Interface integriert. Das ist auch der Grund, warum das Galaxy Nexus nicht erheblich größer ist als das S II.

1,2 GHz Dual-Core-CPU und 1 GB RAM

Achja, wer schon etwas länger auf dieser Erde lebt, weiß ganz genau, dass solche Zahlen vor einigen Jahren selbst in Computern Zukunftsmusik waren. Das Galaxy Nexus ist also gut ausgestattet für den Kampf um die besten Benchmark-Werte.

LTE und HSPA+ sorgen für schnelle mobile Datenübertragung

HSPA+ ist keine Neuheit, aber das beste was im 3G-Netz verfügbar ist. Getoppt wird der aktuelle Standard von LTE, also 4G. Auch dieser Standard wird vom Nexus unterstützt, allerdings nicht in allen Regionen mit angeboten. Ich vermute mal, dass es für Deutschland erstmal nicht dabei sein wird. Aber die Netze sind ja auch noch nicht wirklich verbreitet.

NFC - Der Standard, den Apple vergaß

Entschuldigung, aber da muss ich drauf rumhacken. Apple hat es dieses Jahr wieder vermasselt, NFC zu integrieren. Samsung und Google waren da etwas vorausschauender. Kontaktlose Datenübertragung ist das Stichwort. Darüber wird das Bezahlen mit dem Handy komfortabel möglich sein. Außerdem können Informationen wie Termine oder Kontaktdaten schnell übermittelt werden. Der NFC-Austausch von Kontaktdaten nennt sich Android Beam, ist also direkt vom System aus vorgesehen. iPhone-4S-Benutzer unter uns? Jetzt bitte einmal neidisch gucken, das hätte das "One more thing..." sein müssen.

Solide Kamera mit 5 Megapixeln

Okay, das klingt nicht so überzeugend wie der Rest. Für die Datenblatt-Menschen ist hier ein kleiner Nachteil zu entdecken. Aber die Vergangenheit hat uns eins gelehrt: Megapixel sind nicht alles. Hier müssen die Testbilder abgewartet werden. Video-Aufnahmen sind mit der Kamera in FullHD möglich und ein LED-Blitz ist (selbstverständlich) auch integriert.

9 mm dick, 135 Gramm schwer und geschwungen

Für die Nachkommastellen-Füche unter uns: Es ind nur 8,94 mm, aber das macht keinen Unterschied. Es ist ungefähr so dick wie das Galaxy S II oder auch das iPhone 4(S) - also dünn! Das Nexus S, der Vorgänger aus dem Hause Google hatte noch 11 mm auf den Rippen. Das Gewicht beträgt 135 Gramm. Das sind 5g weniger als beim iPhone 4S und 19g mehr als beim S II. Es wird also wertig in der Hand liegen. Das Design ist wie auch beim Nexus S leicht geschwungen. Das seht ihr am besten in unserer Bildergalerie.

Benachrichtigungs-LED verbaut

Das ist doch mal praktisch: Um auf Neuigkeiten aufmerksam machen zu können verfügt das Galaxy Nexus über eine extra Benachrichtigungs-LED. Nette Kleinigkeit!

Was haltet ihr von Googles neuem Prachtstück? Ist es euch zu groß oder euer nächstes Handy? (vs)

Kommentar verfassen

Beliebteste Handys

...nach User-Bewertungen

...nach Seitenaufrufen

Huawei Y5II