Nokia World: Top-Smartphone Lumia 800 mit Windows Phone 7 erblickt das Licht der Welt

26.10.2011 | 10:49 Uhr

Heute ist es endlich so weit: Nokia stellt auf der "Nokia World" die ersten Windows-Phone-7-Smartphones vor. Die Partnerschaft mit Microsoft war schon länger angekündigt. Neben kleineren Handys wurde das neue Flaggschiff Lumia 800 vorgestellt.

Nokia 800 Lumia

Um 10:00 Uhr betrat Stephen Elop (Nokia CEO) die Bühne bei der Nokia World. Er erwähnte "harte Entscheidungen" in der Vergangenheit. Dennoch scheint es wieder Berg auf zu gehen. Neben dem durchaus gelungenen Symbian Belle, dem schönen N9 und nun eben Windows Phone soll dieser Weg weiter gehen. Nokia stellt übrigens 12 Telefone in der Sekunde her!

Kleine Geräte für uns, große Geräte für junge Märkte

Zunächst wurden kleinere Geräte vorgestellt, die nicht sonderlich spannend für den deutschen Markt sind. "The next billion" ist eine Nutzergruppe, die bisher noch keine Möglichkeiten hatte, so selbstverständlich mit Handys zu leben, wie wir. Das Einstiegsbeispiel: Nicht nur jede zehnte mexikanische Familie (nicht Person!) soll eine Telefon haben, sondern jeder.

Asha-Geräte: Für die inspirierte "next billion"

Mit den 4 neuen Geräten, die auf den Beinamen "Asha" hören, will Nokia die nächste Milliarde neue Nutzer erreichen. Eigentlich wollte Nokia zukünftig nur noch 3-stellige Produktnummern vergeben, jetzt gibt es doch wieder zusätzliche Namen. Diese vier neuen Geräte profitieren von Dual-SIM-Funktionen, vollwertigen Tastaturen für den schnellen Informationsfluss und langen Akkulaufzeiten. Für die 4 Geräte hat sich Nokia jeweils eine "Zielperson" ausgedacht, auf die das Gerät besonders gut passen soll. Die Namen der neuen Geräte sind: 200, 201, 300 und 303.

Flaggschiff: Nokia Lumia 800

Das (schicke) Design des Nokia N9 trifft auf Windows Phone 7.5. Steven Elop nennt das ganze "das erste richtige Windows Phone". Verfügbar wird das große Nokia-WP7-Handy in schwarz, blau und magenta sein. Neben den bekannten Windows-Phone-Features bringt das Lumia 800 die Nokia Navigation namens "Nokia Drive" mit sich.

Was kann das Nokia 800?

Es kommt mit einem 3,7"-AMOLED-Clear-Black Display, hat einen 1,4-GHz-Prozessor mit eigenem Grafik-Prozessor und Hardware-Beschleunigung. Erwartungskonform verfügt das Nokia 800 über eine Carl-Zeiss-Kamera mit 8 Megapixeln. Video-Aufnahmen sind leider auf 720p beschränkt. Intern verfügt es über 16 GB Speicher. Kosten wird es um die 500 Euro und soll ab November in Deutschland verfügbar sein.

Nokia Music: Einfach mit Mix Radio

Nokia hat recht mit folgender Aussage: Musik auf sein Handy zu bekommen, ist immer noch sehr kompliziert. Kabel einstecken, auf die Verbindung warten etc. dauert zu lange. Das soll mit dem neuen Nokia Music ganz anders werden. Nokia bietet mit Mix Radio voreingestellte Radiosender an, die direkt gestartet werden können. Nett, aber nicht meine Musik, oder?

ESPN: Integrierte Sport-App

Mit ESPN bietet Nokia auf dem Lumia 800 eine eigene Sport-Applikation, die permanent mit News, Ergebnissen und Spielständen versorgt wird. Nett, aber das gibt es auch in jedem guten App-Store.

Nokia Lumia 710

Da ist auch schon das zweite WP7-Smartphone von Nokia. Die technischen Innereien sind die die gleichen wie beim großen Bruder, allerdings hat es nur eine 5-Megapixelkamera. Ebenfalls etwas kleiner ist der Akku. Dafür kann die Rückseite mit Wechsel-Covern personalisiert werden. Zur Verfügung stehen dafür schwarz, weiß, cyan, fuchsia und gelb. Der Preis liegt allerdings bei nur 320 Euro.

Neue Kopfhörer im Zubehörsortiment

Nokia kooperiert mit Monster Cable und stellt optional inEar-Kopfhörer zur Verfügung. "Monster Cable" noch nie gehört? Aber vielleicht "Beats by Dr Dre"? Genau, die Beats sind die Kopfhörer, die HTC mittlerweile bei seinen Top-Smartphones dabei hat. Das interessante in dem Zusammenhang: Die Beats kommen ebenfalls aus dem Hause Monster. (vs)

Kommentar verfassen

Beliebteste Handys

...nach User-Bewertungen

...nach Seitenaufrufen

ZTE Blade V7 Lite