Outdoor-Apps, die endlich Schluss machen mit der Wintermüdigkeit!

24.05.2012 | 16:28 Uhr

Hurra Hurra, endlich ist der Sommer da! Und passend dazu gibt es unzählige Outdoor-Apps als Begleiter für Wander- und Radtouren, entspannte Tage beim Angeln oder etwas aktionsreichere Spiele á la Geocaching. Egal, ob Anfänger oder Profi, in den App-Stores ist für jeden etwas dabei, sowohl für Android, iPhone als auch Windows Phone. Einige hilfreiche Apps habe ich für euch mal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Das Wandern ist des Müllers Lust

Bis jetzt hat der Sommer uns ja noch ziemlich zappeln lassen, doch nun ist er endlich da und hat sogar die müdesten Bären aus ihrem Winterschlaf geholt. Zeit, die Wanderschuhe aus dem Schrank zu holen und die trägen Knochen wieder in Bewegung zu bringen. Alle, die es lieben, ganz hoch hinaus zu klettern, um die Aussicht über grüne Hügel, schroffe Felsen und blühende Täler zu genießen, sollten sich die ADAC Wanderführer App auf ihrem Smartphone installieren. Denn diese App hält bis zu 6000 Wanderrouten bereit, die einen im ganzen Land an die schönsten Plätze führen. Für 4,99 € ist sie im Google Play Store erhältlich. Auch für's iPhone hält der ADAC Wander-Apps bereit. Wer lieber außerhalb der Landesgrenzen fremde Bergwiesen und Haine erforschen möchte, der findet im Store der Outdoor-Experten von Alpstein-Tourismus viele, umfangreiche Anwendungen. Besonders die Outdoor-Navigationssoftware von Apemap bietet viele Wanderkarten, die auch offline verfügbar sind. Mit der App Peakfinder weiß man immer genau, was vor einem liegt. Einfach mit GPS den Standpunkt bestimmen und die App nennt einem die Namen aller umgebender Gipfel. Darüber hinaus bietet die Mammut Packing List App für das iPhone viele hilfreiche Tipps, das Reisegepäck so kompakt wie möglich zu halten.

Ich fahr' so gerne Fahrrad

Alle, die lieber etwas zügiger unterwegs sind und rasant durch die Landschaft gleiten möchten, sollten bei einer Radtour auf die Cyclemeter GPS Bike - Computer App von Abvio nicht verzichten. Für 2,99 € ist sie im App Store erhältlich und misst die zurückgelegte Strecke, die Geschwindigkeit, als auch die Höhenmeter. Im Google Play Store bietet Strava Inc. kostenlos die Strava Cycling App. Diese zeichnete alles auf, was man über seine Tour wissen möchte und synchronisiert die Daten automatisch mit der Website; so kann man seinen persönlichen Vorschritt beobachten und seine Leistungen mit anderen vergleichen. Für die Routenplanung bietet die App Komoot ein schönes Fahrrad-Navigationssystem, welches bei der Berechnung der Routen wahlweise auch Sehenswürdigkeiten berücksichtigt und seine User während der Fahrt auf diese aufmerksam macht.

Ein Fisch am Haken

Für alle Freunde des eher gemäßigten Sports, die sich gerne an der frischen Luft betätigen, ist die XXL Angeln App genau das Richtige. Denn sie bietet eine Übersicht über mehr als 500 Angelgewässer, Fangplätze und Angelstellen. Man kann im elektronischen Fangbuch eintragen, welche Fischart geangelt, wo der Fang gemacht wurde, wieviel er wiegt, welchen Köder man verwendet hat, in welchem Gewässer der Fang gemacht wurde und noch vieles mehr. Obendrein kann man sich mit anderen Anglern im Angelforum austauschen und auf der Karte beliebte Orte eintragen. Die App kann man sich kostenlos bei Google Play oder für 2,99 € im App Store herunterladen.

Von Lebensrettern und Wahrsagern

Wer sich dem Outdoor-Sport hingibt, der muss auch mal mit kleineren bis größeren Blessuren rechnen. Für das iPhone gibt es die kostenlose Erste Hilfe App, die in Zusammenarbeit mit den Johannitern für akute Verletzungen eine Behandlungsmethode vorschlägt. Android-User profitieren von einem Äquivalent des Österreichischen Roten Kreuzes, das die eErste Hilte-Rotes Kreuz kostenlos im Play Store zur Installation bereit stellt. Man sollte allerdings berücksichtigen, dass diese Apps lediglich als Ergänzung dienlich sind und ein fundiertes Erste-Hilfewissen nicht ersetzten können. Geht es nicht euch, sondern eurem Bike einmal nicht so gut, so kann die Bike Repair App von Atomic Softwares erste Hilfe leisten. Mit Fotos und übersichtlichen Erklärungen unterstützt sie Laien bei der Reparatur des Fahrrads. Für 2,99 € ist diese App bei Google Play und im iTunes Store erhältlich. Zu guter Letzt: Wer nicht gerne im Regen unterwegs ist, für den empfiehlt sich die kostenlose Rain Alarm App für iPhone und Android. (fl)

Kommentare

Schöne Aufstellung.

Ich kann noch mapmyrun empfehlen. Ist auch als kostenlose Version erhältlich und dokumentiert Läufe aber auch Radfahrten.

Kommentar verfassen

Beliebteste Handys

...nach User-Bewertungen

...nach Seitenaufrufen

ZTE Blade V7 Lite