Die Samsung GALAXY Camera - Android trifft "echte" Digitalfotografie

05.12.2012 | 10:28 Uhr

Seit Oktober 2012 schmückt sich Samsung mit einer neuen Digitalkamera. Doch die Galaxy Camera unterscheidet sich, wie der Name schon vermuten lässt, in einem wichtigen Detail von allen anderen Digitalkameras. Die Galaxy Camera ist eine Kombination aus modernster Foto-Technologie und dem Betriebssystem Android 4.1 Jelly Bean. Mit einem 4,8 Zoll großen HD Super Clear LCD Touchscreen wird die Kamera zum "Smartphone" inklusive Wi-Fi und 3G - jedoch ohne Telefonfunktion.

Eine Digitalkamera zum Telefonieren...?

Nicht ganz. Der Zusammenschluss von einer Digitalkamera mit dem Android OS scheint zuerst etwas verwirrend, ist aber beim zweiten Hinsehen relativ schlüssig. Samsung hat zwei Faktoren verbunden, die auch schon vorher als unzertrennlich galten. Das Smartphone und die Kamera. Nur wurde diesmal mehr in die Entwicklung der Kamera als in das Telefon selbst gesteckt. Denn das Wichtigste fehlt der Galaxy Camera: die Möglichkeit, mit ihr zu telefonieren. Da wird deutlich, dass es hier primär um eine Kamera geht. Aber mal ehrlich, wer möchte sich schon eine vollwertige, 300 g schwere Digitalkamera ans Ohr halten müssen, um zu kommunizieren. Doch das Android OS ermöglicht natürlich viele tolle Dinge: z.B. kann man direkt mit der Kamera Bilder bearbeiten, teilen und verwalten. Der "Photo Wizard" stellt viele Funktionen bereit, damit man die Bilder nicht nur zu Hause am PC, sondern überall bearbeiten kann. Diese Funktionen werden unterstützt von einem Quad-Core-Prozessor mit 1,4 GHz pro Kern, der für eine reibungslose Bearbeitung sorgt.

Features der Android Kamera im Überblick

Die Kamera besitzt einen 21-fachen optischen Zoom (4-fach digital) mit OIS-Bildstabilisator und einer Auflösung von 16 Megapixeln, womit die Bilder auch auf einem großen Fernseher noch gut aussehen. Die Brennweite beträgt 4,1-86,1 mm und der ISO-Wert liegt zwischen 100-3200. Darüber hinaus sind auf der Unterseite ein HDMI-Ausgang sowie ein Steckplatz für einen Tripot vorhanden. Beeindruckende Bilder nimmt man dank der 3D-Panoramafunktion, dem 23-mm-Weitwinkelobjektiv sowie einer Lächel-und Gesichtserkennung so easy wie nie zuvor auf. Der Li-Ionen-Akku der Kamera ist hingegen etwas enttäuschend. Gerade mal 1650 mAh bringt er mit und hält für ungefähr 4 bis 5 Stunden bei Benutzung (Richtwert, kann ggf. abweichen).

Die Galaxy Kamera macht jeden zum Profi

Verschiedene Modi ermöglichen ein wahrhaft wunderbares Foto-Erlebnis und überzeugen durch farbenfrohe Schärfe. Der "Smart-Modus" zum Beispiel sorgt für gelungene Aufnahmen durch verschiedenen Voreinstellungen – der Tannenbaum leuchtet dann ebenso schön wie der Sonnenuntergang im Strandurlaub. Im "Expert-Modus" hat man hingegen die volle Kontrolle über Belichtungswerte, Zoom und alle anderen Einstellungen und kann dadurch sein fotografisches Können unter Beweis stellen. Hinterher kommt der "Photo Wizard" zum Einsatz. Mit seinen 35 Bearbeitungsfunktionen gibt er den Bildern den letzten Schliff und verleiht ihnen einen professionellen Touch. Doch der "Photo Wizard" kann noch viel mehr. Auch Videos sind mit dem Tool im Handumdrehen erstellt. Schneiden, Effekte einfügen und sogar Szenenübergänge mit Ton können unterwegs auf dem großen Touchscreen der Samsung Galaxy Camera erstellt werden. Alle Bilder und Videos werden auf dem internen 8 GB großen Speicher oder alternativ auf einer bis zu 64 GB großen microSDHC-Karte gespeichert werden.

Raffinierte Technik und schickes Design

In weiß sieht die Kamera ziemlich spitze aus. Und das sollte sie auch, denn in anderen Farben ist sie derzeit nicht erhältlich. Die Oberfläche ist mit einem rutschfesten Gummiüberzug versehen, der für bessere Haltbarkeit in der Hand sorgt. Das Display ist von einem stoß-und kratzfestem Corning Gorilla Glass geschützt. Für Android-Fans ist das Gadget dieses Jahr wohl der Traum unter dem Weihnachtsbaum. Wer sich die Kamera jedoch nicht schenken lässt, der muss zur Zeit knapp 600 € bei Amazon investieren. Für alle, die keinen Wert auf einen 12,1 cm großen Touchscreen und Android 4.1 legen, gibt der Digitalkamera-Markt auch erschwinglichere Geräte mit ähnlicher Ausstattung her. (fl)

Kommentar verfassen

Beliebteste Handys

...nach User-Bewertungen

...nach Seitenaufrufen

ZTE Blade V7 Lite
Handys